Adobe Photoshop PDF

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Bach für Bethlehem

bethlehem-4

Benefizkonzert zu Gunsten der Geburtskirche in Bethlehem zum Abschluss der Weihnachtszeit.

auf Initiative von Torsten Schreiber (Beethoven Academy)
und Suraya Hoffmann (Cafe Palestine Colonia)

In Zusammenarbeit mit
Art & Amen St. Michael und Städtepartnerschaftsverein Köln-Bethlehem

Sa. 07.01.2017 um 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

Ort: Kirche St. Michael, Brüsseler Platz 1, 50674 Köln

Musiker aus sechs Ländern spielen zugunsten der Kirchensanierung im Heiligen Land

Nizar Elkather (Palästina/Israel), Alexandros Kapelis (Griechenland), Myriam Farid (Ägypten), Nane Karoyan (Armenien), Sabine Falter (Deutschland), der Chor Carpe Sonum, u.v.a.

Die Geburtskirche ist die älteste erhaltene und ununterbrochen genutzte Kirche im Heiligen Land. Sie ist über der Grotte gebaut, in der Jesus der Überlieferung nach geboren wurde. In der Geburtskirche sind die griechisch-orthodoxe, die armenische Kirche und die römisch-katholische Kirche vertreten. Die Gläubigen vor Ort sind christliche Palästinenser. Die Muslime verehren Jesus als Propheten, im Judentum gilt vielen Jesus als Lehrer der Thora. Das Programm versucht dieser Vielfalt auf seine eigene Weise Rechnung zu tragen.

Das Konzert ist ein ökumenisches Ereignis. Denn die Mitwirkenden aus den verschiedenen religiösen Kulturen haben fast ausnahmslos Werke des großen protestantischen Komponisten Johann Sebastian Bach für diesen Abend ausgesucht, die in der katholischen Kirche St. Michael zugunsten der Geburtskirche erklingen werden.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Aus Anlass des Konzerts wird aber vor Ort um Spenden gebeten, die für die aufwendige Renovierung der Geburtskirche bestimmt sind. Dies geschieht im Rahmen der Spendenaktion der Stadt Köln als Partnerstadt von Bethlehem.

Besetzungsänderungen vorbehalten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Die Taufstelle am Jordan

Sonntag,15.01.2017

12.00-15.00Uhr

taufstelle-2

Vortrag mit Prof. Dr. Moawiyah Ibrahim aus Amman Jordanien.

Der Vortrag behandelt die Taufstelle Jesu am Jordan (arabisch: al-maghtas) und weite wichtige archäologische Fundstellen in ihrer näheren Umgebung. Dieses Gebiet im Südabschnitt des mittleren Jordangrabens, das unmittelbar nördlich des Toten Meeres anschließt, liegt am tiefsten Punkt der Erde und war seit dem Neolithikum bis heute dicht besiedelt. Hier befinden sich prähistorische und antike Siedlungen wie Jericho, Tuleilat Ghassul, Tulul Abu El-Alayiq, Jabal Quruntul (der „Berg der Versuchung“) und viele weitere bedeutende Orte. Besonders der Fundplatz Qumran fand durch die Entdeckung der Schriftrollen aus den Höhlen in der Öffentlichkeit breite Beachtung.

In den vergangenen Jahrzehnten haben jordanischen Archäologen zahlreiche Denkmäler der früh byzantinischen Zeit im Zusammenhang mit der Taufstelle am östlichen Ufer des Jordan freigelegt und teilweise restauriert. Jetzt steht der gesamte archäologische Park dem Besucherverkehr zur Verfügung. Im vergangenen Jahr wurde dieser religionsgeschichtlich hervorragende Ort in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Der Vortragende macht es sich zur Aufgabe, einen breiten und anschaulichen Überblick über den gegenwärtigen Forschungsstand in dieser historischen Landschaft zu bieten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Ich werde nicht hassen

Sehr geehrte Damen und Herren
Liebe Freunde und Förderer
 
Leider muss ich ihnen mitteilen, dass Dr. Izzeldin Abuelaish, aus persönlichen Gründen, seine Reise nach Deutschland absagen musste.
Dies kam sehr unerwartet und plötzlich.
Ich möchte mich jedoch bei allen Beteiligten bedanken, die Zeit, Mühe und finanziellen Einsatz in den Besuch von Dr. Izzeldin Abuelaish gesteckt haben.
Wir werden versuchen, seinen Besuch bei uns, zur nächst besten Gelegenheit nachzuholen.
 
Mit freundlichen Grüßen
und Salam

Suraya Hoffmann

Café Palestine Colonia

 

 

DR. IZZEDIN ABULEISH KOMMT NACH KÖLN!

imagesDas Theater Tiefrot in Köln hat zurzeit das aktuelle Theaterstück „Ich werde nicht hassen“von Dr.Izzeldin Abuelaish aus Gaza im Programm. Diese Aufführung fand beim Publikum und der Presse große Resonanz.
Aus diesem Grund hat das Café Palestine Colonia und der Regisseur Ali Jalaly, den in Canada lebenden Autor eingeladen. Er wird bei den nächsten 2 Veranstaltungen 29.und 30.11.2016 anwesend sein. Dr. Izzedin Abuellaish wird vor den Aufführunge eine Einführung in der Thematik des Stückes geben und natürlich anschließend für Fragen und für eine lebhafte Diskussion zur Verfügung stehen.
Sie sind alle zu diesem bewegenden Theaterabend herzlich eingeladen. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Keine Märchen aus 1001 Nacht

Willkommen in unserer aktuelle Veranstaltung  „Keine Märchen aus 1001 Nacht“  im Monat November 2016

14907654_1282238168485415_253092081896481452_n

Weitere Information  unter Veranstaltungen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Open Bethlehem

 

Open Bethlehem.jpg

 

 

Café Palestine Colonia, der Krippenkreis St. Maternus
+ Städtepartnerschaftsverein Köln-Bethlehem
präsentieren am
So. 18.09.2016 um 14:00 Uhr im Pfarrsaal zu St. Maternus,
Alteburger Str. 74, 50678 Köln

 

Weitere Information  unter Veranstaltungen

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

Camps Breakerz

CP1

Das Café Palestine Colonia lädt ein
Zu einer Veranstaltung
„Mit Tanzen, Grenzen zwischen Ländern und in den Köpfen der Menschen niederreißen“
mit
„Camps Breakerz“ aus Gaza
Sonntag, 17.Juli 2016, 12.00 -15.00 Uhr

Weitere Information  unter Veranstaltungen

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

FLUCH t PUNKT

Café Palestine Colonia + der Krippenkreis St. Maternus laden ein:

  zu

 M I X E D   F E E L I N G S

Sa. 12.03.2016 um 18:30 Uhr im Pfarrsaal zu St. Maternus,

 Alteburger Str. 74, 50678 Köln

MIXED FEELINGS ein faszinierender Bühnendialog in englischer Sprache zwischen einer der erfolgreichsten palästinensischen Schauspielerinnen(Nisreen Faour) und einem europäisch jüdischen Theatermacher (Brian Michaels).

Regie: Sandra Reitmayer.

Nach der Aufführung: Dialog mit den Beteiligten Für Essen und Trinken ist gesorgt – Dauer 65 min, keine Pause Eintritt 10 / 8 €

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Mixed Feelings Einladung

 

Café Palestine Colonia lädt ein zu einer

facettenreichen Performance mit Elementen aus Film, Tanz, Musik und Theatererzählung

FLUCH t PUNKT

Sonntag 14. Februar, 18 Uhr

Im Theater der Keller, Kleingedankstraße 6, 50677 Köln

fluchtpunkt

Was uns als Kindern Geborgenheit und Sicherheit schenkt, kann sehr verschieden sein und ist doch grundlegend für unsere Menschwerdung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

Neujahrsempfang mit einer Autorenlesung

Das Hochzeitsessen
von und mit der SchriftstellerinKarin Irshaid

am Sonntag, 17.01.2016, 12.00-15.00 Uhr

Die Erzählung beginnt verführerisch: Eine Frau kocht ein mehrgängiges arabisches Gericht. In ihrem Monolog, durchwoben von der höchst sinnlichen Beschreibung der Essenszubereitung, entfaltet sich ein komplexes Beziehungsgeflecht zwischen verschiedenen Erzählebenen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

Pro Mosaik e.V. im Gespräch mit dem Filmmacher Wisam Zureik

1. – ProMosaik e. V. ist der festen Überzeugung, dass Kunst, Poesie und auch Film dazu beitragen können, sich für die Menschenrechte zu engagieren. Wie sehen Sie das?

Ich bin der festen Ansicht, dass die verschiedenen Kunstformen, von der Malerei über die Musik bis hin zum Film, gerade in unserer wachsenden Medienwelt, eine immense Rolle spielen können und sollen, das Bewusst machen und die Förderung der Menschenrechte zu verstärken. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur-News | Kommentar hinterlassen